jura-basic (Kaufvertrag Falschlieferung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Kaufvertrag (Zuwenig- bzw. Falschlieferung)

Falschlieferung

Durch den Kaufvertrag wird der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer eine mangelfreie Sache zu liefern (§ 433 Abs. 1 BGB@).

Ein Sachmangel liegt bei der Lieferung einer falschen Sache vor (§ 434 Abs. 3 Fall 1 BGB@).

Beispiel: Bei der Lieferung eines Damenfahrrads statt des bestellten Herrenfahrrads liegt ein Sachmangel vor.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Falschlieferung

2. Zuweniglieferung

   - Vertrag über mehrere Stücke der gleichen Sache

   - Vertrag über mehrere verschiedene Sachen

   - Vertrag über eine Sachgesamtheit

   - Zusammenfassung

3. Teilleistung

Verständnisfragen zum Kaufvertrag?

So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zum Kaufirrtum?

Rechtliche Informationen zum Kaufirrtum, insbesondere Inhaltsirrtum, Erklärungsirrtum, Eigentschaftsirrtum, Motivirrtum (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.12.2017, Copyright 2018