jura-basic (Werkvertrag Mangelfolgeschaden) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Werkvertrag (Schadensersatz bei Pflichtverletzung)

Mangelfolgeschaden

Der Mangelschaden ist der Schaden am Werk selbst.

Beim Mangelfolgeschaden tritt der Schaden an anderen Rechtsgütern des Bestellers ein.

Beispiel: Ein mangelhaft hergestelltes Werk (Sache) brennt und beschädigt andere Sachen.

Einen Mangelfolgeschaden kann der Besteller neben den Mängelrechten geltend machen, da die Mängelrechte (Rücktritt, Minderung der Vergütung, Anspruch auf Nacherfüllung, Selbstvornahme) sich auf das fehlerhafte Werk beziehen und nicht auf andere Rechtsgüter des Bestellers.

Mangelfolgeschäden kann der Besteller nach § 280 Abs. 1 BGB@ geltend machen.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zum Werklieferungsvertrag?

Informationen zum Unterschied des Werkvertrags zum Werklieferungsvertrag (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2018, Copyright 2018