jura-basic (Arbeitsvertrag Arbeitsleistung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Arbeitsvertrag)

Arbeitsleistung

Nach § 611a Abs. 1 BGB@ ist der Arbeitnehmer verpflichtet, die versprochene Leistung zu erbringen. Dies ist die Arbeitsleistung.

Die Arbeitsleistung sollte bereits vor Abschluss des Arbeitsvertrags feststehen und im Vertrag näher umschrieben sein, z.B. Arbeitszeit, Arbeitsort.

Soweit Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung durch den Arbeitsvertrag nicht konkret bestimmt sind, kann der Arbeitgeber diese Arbeitsbedingungen im Rahmen seines Weisungsrechts nach billigem Ermessen näher bestimmen (§ 611a Abs. 1 BGB@).

Der Arbeitnehmer schuldet nach § 611a BGB@ die versprochene Leistung. Er schuldet keinen konkreten Erfolg, sondern lediglich die Bemühung seine Leistung zu erbringen.

Von der Arbeitsleistung ist die Werkleistung zu unterscheiden.

Bei einer Werkleistung schuldet der Schuldner einen konkreten Erfolg (siehe Werkvertrag).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 000904, Fachgebiet: Arbeitsrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 05.05.2017, Copyright 2018