jura-basic (Schriftwerke Kurztext Gestaltungsspielraum) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Sprachwerke, Schriftwerke)

Gestaltungsspielraum

Je größer der Gestaltungsspielraum für den Schaffenden ist, desto andersartiger (individueller) kann sein Werk sein.

Ein Gestaltungsspielraum fehlt, wenn der Inhalt oder die Darstellung des Textes sich aus Sachzwängen ergibt.

Beispiel: Bei einer Gebrauchsanleitung fehlt regelmäßig hinsichtlich des Inhalts (Beschreibung) der Gestaltungsspielraum, da objektive Tatsachen (Bedienung einer Sache) bereits fest vorgegeben sind.

Hat der Schreiben keinen Gestaltungsspielraum, dann kann seine Tätigkeit nicht zu einer persönlichen geistigen Schöpfung führen. Das Ergebnis der Tätigkeit entsteht ohne einen gewissen Grad an Gestaltungshöhe.

Bei einem kurzen Text (z.B. Werbeslogan) hat der Autor geringerer Gestaltungsspielraum, als bei einem langen Text.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlicn 'jura' hinzufügen, z.B. Vertrag jura oder Urheber jura.

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Datenschutz (DSGVO)

Informationen zum neuen Datenschutzrecht (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 22.12.2017, Copyright 2018